Mittwoch, 18. Januar 2012

Januargrüße aus dem Paradies

Heute möchte ich mich endlich wieder mit den ersten Bildern aus dem neuen Jahr vom Garten Eden bei Euch zurück melden.
-
Vereinzelt blühen schon die ersten Primeln in allen möglichen Farben.
Diese hier blühen im letzten Jahr neu angelegten Beet an der Terrasse




Das ist eins von Kijanis Lieblingsgräsern im Winterkleid, das Pfahlrohr.
Im grün, weißen Zustand zupft er liebendgerne daran, obwohl er das gar nicht soll. Davor steht eine kleine Bergenie und alles ist überzuckert vom Frost. Selbst der Weiher hat in dieser kurzen Frostzeit schon eine leichte Eisschicht.




Am Eingang sieht es im Augenblick noch etwas kahl aus - aber wir haben ja auch noch Winter.
Der Efeu links am Klettergestell wird wohl dieses Jahr oben ankommen und das an der Hauswand verlegte Wasserrohr verdecken - ich hoffe.
Der Natursteinweg ist nach noch nicht ganz 2 Jahren wunderbar fest geworden - nichts wackelt mehr, denn er liegt nur in der Erde - so wie es früher auch nur gemacht wurde.
 Das einzigste Übel ist das Unkraut - ach nein, Wildkraut - das immer reglmäßig gezupft werden muß (sollte). Das Moos zwischen den Fugen darf natürlich bleiben und ist erwünscht.




...und zum guten Schluß noch eine kleine Bastelei mit Wuselbärchen.
Ich kann nur sagen, der Spruch hat was, denn was haben wir über den "Kleinen" schon gelacht - und wenn es nur wie hier, wegen dem Grimasseschneiden ist (anscheinend hat das Stöckchen nicht geschmeckt).





So, das war der erste Post im neuen Jahr aus unserem Paradies - mir juckt es schon in den Fingern, nachdem ich am Samstag die ersten Stauden angefangen hatte abzuschneiden. Ich konnte gar kein Ende kriegen, bis ich dann von Eisregen ausgebremst wurde - da habe ich dann freiwillig aufgehört.
-
Ach ja, die ersten Schneeglöckchenspitzen sind auch schon zu sehen....

Also bis bald
eure Christina


Kommentare:

Christine hat gesagt…

Liebe Christina ,
dass dein Header Spitze ist , das hatte ich dir ja schon geschrieben . Grinst Kijani gerade über deinen Spruch
Hier ist es noch sehr kalt und ich hoffe meine Blumen überleben den Frost .
Liebe Grüße ,
Christine

*Etwas Nordlicht unterm Dach* hat gesagt…

Liebe Christina,
bei dir siehts ja schon aus wie im Frühling! soweit sind wir hier in Kärnten noch nicht ;-D GGLG Carmen

Lela hat gesagt…

Liebe christine,

auch bei mir blühen die ersten Primeln schon, kaum zu glauben...

Der Kijani ist ja ein Süsser, das Hunde auch so Grimassen schneiden können... unser Sparky schaut so aus als würde er lachen wenn ich Heim komme, so begrüßt er mich und mein Mann immer.

Liebe Grüße
Michaela

Anonym hat gesagt…

Bin begeistert ,von Deinem Natursteinweg.Toll.GLG Gisy

Elke hat gesagt…

Das Moos zwischen den Fugen darf bei mir auch bleiben. Dein Weg sieht sogar besonders hübsch damit aus!
VG
Elke

BirgitW. hat gesagt…

liebe Christina,

gerne möchte ich Dir einen Tip geben - um das Unkraut zwischen den Natursteinen in Schach zu halten löse ich ca. 3x im Jahr ( beginnend im März, endend im Oktober ) ganz normales Kochsalz ( das billigste ) in heissem Wasser auf ( eine große Gießkanne - 1 Päckchen Salz ) und gieße es über die Steine. Es ist einfach und wirkungsvoll , vielleicht versuchst Du es auch mal?

Ganz liebe Grüße schickt Dir Birgit

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Christina,
dein Header weckt Sehnsüchte in mir - soooo schöne Bilder -

dein Natursteinweg gefällt mir sehr -
Kijani ist ein kleiner Clown - süß -

ja ich wünsche mir auch das Frühjahr herbei - im Garten arbeiten -überhaupt wieder Blühendes...

hab einen schönen Sonntag - lg. Ruth

Engelchen hat gesagt…

Hallo Christine,
mit dem Spruch über Hunde gebe ich dir völlig recht.
Wir haben jetzt seit 8 Monaten einen Shiba Inu und das Leben wäre ein Stück ärmer ohne ihn.
Liebe Grüße
Christel

Christine Ann hat gesagt…

Juuuuuuuuuhu Christina & Wuselbärchen *gg* !!!! Schöne Fotos und vor allem sehe ich da noch Sonnenschein... der hat sich inzwischen beurlauben lassen, glaube ich. Dein Natursteinweg sieht toll aus. Wir hatten auch einen (war schon vorhanden), aber wir mussten ihn jetzt wegmachen, da das Unkraut komplett überhand genommen hat... Leider... Hast du am Ende eine Backsteinsäule, oder sehe ich nur schlecht ? Was hast du denn an den Bogen gepflanzt ? Ist eine tolle Sichtachse und lockert den schmalen Streifen total auf - sehr schön !!!!
Ich bin auch schon am Abschneiden, aber das ist auch kein Problem für die Stauden. Es soll ja auch nochmal kalt und schneereich werden, aber das liegt hier alles so platt und matschig rum, da musste ich zur Schere greifen...
Knuddel Kijani von mir und euch eine tolle Woche mit GGGGGGGGGGGLG aus dem Waldhaus, Christine

luna hat gesagt…

Liebe Christina, auch ich habe schon die 1.Primel entdeckt...nur, jetzt ist es bitterkalt geworden ....
Und Deine Wuselbärchencollage gefällt mir sehr!
AUch der Weg ist wunderbar, mag ich!
EIne schöne neue WOche und liebe Grüße von Luna

Fräulein Fröhlich´s Welt hat gesagt…

Liebe Christina,

Danke:))) Ich freue mich immer sehr etwas von Dir zu lesen:)))

Ich hoffe Euch geht es gut... was sagt der Prinz zu den Temperaturen... Meine Hunde stört es nicht im geringsten.. die wollen immer raus Schnee fressen??!!!

Den Sessel habe ich beim Schneider Versand entdeckt.. schau doch mal:)))Ich wünsche Dir eine schöne Woche...

Liebe Grüße Sabine

katja hat gesagt…

Hallo, schade, dass ich diesen Blog nicht schon früher entdeckt habe. Ist dein Garten immer noch voller Leben? Als ich die Bilder gesehen habe, musste ich gleich an das schöne Gedicht von Christian Morgenstern denken: Die Primeln blühen und grüßen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails