Freitag, 13. April 2012

Erdarbeiten

Die letzten Wochen im Garten Eden waren sehr anstrengend, denn mein GG hat das letzte dieser oberirdisch verlegten Regenwasserrohre unter die Erde gelegt - natürlich mit Mithilfe von Kijani.






Außerdem hat er über dreißig Schubkarren Lehmboden vom Grundstück der Nachbarn gegenüber in den Garten Eden geschleppt. Teilweise zur Abdeckung der Wasserrohre, dann noch für den Uferbereich am Gartenhäuschen und für mein Erdgesicht.


Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf mein Erdgesicht - könnt ihr schon die Nase erkennen...
Natürlich kommt jetzt noch Mutterboden obendrauf, die Augen und Ohren müssen aus Beton geformt werden und dann wird endlich bepflanzt - ich kann es gar nicht abwarten, bis es endlich fertig wird


Diese Woche haben wir angefangen das seitliche Beet zu säubern und zu bepflanzen - allerdings geht es leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, denn bis weit hinein sind überall Fundamente unter der Erde - aber wir werden sehen....



Unser Möhrchen hat natürlich überall tatkräftig mitgeholfen, besonders dort, wo wir schon fertig waren wurde kräftig gebuddelt, so bald wir ihm den Rücken gekehrt haben...
Wenn ich noch daran denke, als er zu uns kam ist er nicht einmal in eine Pfütze getreten und um Schlamm hat er einen großen Bogen gemacht - und jetzt steht er mitten drin.



Hier nun noch ein Bild, wie es im Augenblick aussieht - natürlich noch lange nicht fertig und der Uferbereich kommt auch noch dran...



Zum Vergleich einmal einige Bilder aus den letzten Jahren:
-
Das erste ist aus dem Jahr 2009 - zu diesem Zeitpunkt stand noch nicht fest, ob wir den Garten übernehmen, obwohl mein GG schon damit geliebäugelt hat.




Dieses hier unten ist aus unserem ersten Gartenmonat im Garten Eden, im März 2010.
Durch Zufall hatten wir unter den Erdschichten die Natursteinplatten entdeckt.




..und so sah dieser Bereich fast ein Jahr später aus.



In diesen zwei Jahren Gartenarbeit hat sich ganz schön etwas getan - auch wenn ich den Efeu an der Wand und auch die riesigen Bäume dort vermisse, die die Gartenbaufirma letztes Jahr entfernt hatte.
Der Efeu treibt jetzt teilweise wieder aus und auch die auf knapp zwei Meter abgesägten Eiben zeigen schon kleine grüne Ästchen.
-
Ich hätte da jetzt noch eine Frage an Euch - wir haben nämlich letzten Herbst einen alten Strauch, bzw. das was davon übrig geblieben war, dort in diesen Bereich umgepflanzt. Ich hätte schwören können es war eine Forsythie (vielleicht hatte die ja auch nur neben diesem Strauchüberrest gestanden). Auf jeden Fall kann ich jetzt diesen Strauch nicht zuordnen, obwohl ich es schon anhand der Blätter versucht hatte. Vielleicht weiß ja jemand, was es ist.... und ansonsten lassen wir uns überraschen - ...denn wir sind ja im Paradies.




Ich hoffe es hat euch heute wieder etwas Spass gemacht und wo ihr uns drei am Wochenende findet ist ja wieder klar
 -
....natürlich im Garten.

Also bis bald
eure Christina

Kommentare:

Christine hat gesagt…

Hallo Kristina , hallo Kijani ... du Gartenarchitekt ♥
Da seid ihr drei aber wieder fleißig gewesen , du meine Güte ♥
Es ist doch schon ein Garten Eden - gibt es noch eine Steigerung ???
Dass Kijani nochmal nachschaut , ob ihr auch alles richtig gemacht habt - kann ich verstehen - könnte ja sein , ihr habt einen Knochenbaum gepflanzt & der will versorgt sein :))) Natürlich vom Fachmann _ ( HUND )
Ihr Lieben , ich wünsche euch ein herrliches Wochenende in eurem Garten Eden - oder sollte ich sagen --- Paradies auf Erden !♥
GGGLG ,
Christine

Kathrin hat gesagt…

Liebe Christina, da hatte Dein Ehemann alle Hände voll zu tun. Es ist toll die Entwicklung des Gartens anhand der Bilder zu verfolgen - Ihr habt sehr viel geleistet.

Wir haben im neuen Garten auch alle Hände voll zu tun, wenn es nicht gerade regnet, bin ich auch fleißig am Werken :)

lg kathrin

Fräulein Fröhlich´s Welt hat gesagt…

Liebe Christina,

ist doch toll das Ihr immer Hilfe habt:))) Kijani ist doch eine echte Unterstützung...egal was Ihr im Garten tut:)))

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende:))) Deinen Blog konnte ich auch lange Zeit nicht öffnen... so langsam kommt mein Dashboard wieder klar... und Ihr kommt zurück und ich kann auch wieder schreiben:)))

Alles Liebe für Euch und viel Spaß:)))

Sabine

Anonym hat gesagt…

Hallo Christina, hallo Kijani,
in eurem Garten Eden hat sich ja eine Menge getan. Aber ihr habt ja auch eine tolle Hilfe :-))))Jetzt muß es nur noch wärmer werden, damit ihr es auch genießen könnt. Zu deiner Frage (Strauchüberrest), ich tippe da auf einen Holunderstrauch. Denn die Blätter sehen ganz danach aus. Wünsche euch ein schönes Wochenende!
GLG Petra61

Giancarlo hat gesagt…

buona domenica....ciao

Lovely Vintage hat gesagt…

Hallo liebe Christina!


... fleißig seit ihr ja schon wieder ... ihr 3. ;o

Lasse dir viele Grüße da!


Der Süßen geht es schon ein klein wenig besser.

Herzlichst, Bea

Elfengarten hat gesagt…

Hallo Christina,
wow, was ihr schon so alles geschafft habt in eurem Garten Eden, ihr könnt stolz sein. ...und euer Kijani - fleißig, wie er mit hilft.
Ich tippe auf einen Holunder-Strauch!
VLG Christine

Elke hat gesagt…

Hallo Christina,
ich halte den Strauch auch für einen Holunder.
Dass ihr die Natursteinplatten entdeckt habt, ist wirklich ein großes Glück. Die muss man einfach wiederbeleben.
Überhaupt ist dein Garten eine Wucht, das Interview mit dir habe ich auch gern gelesen.
Schönen Sonntag!
Elke

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails