Donnerstag, 7. März 2013

Wie im Bergischen Land die Hügel entstehen.....

...und endlich die Natur vom Winterschlaf erwacht.

Es gibt zwar noch nicht viel aus unserem Paradies zu berichten, doch auch hier 
ist inzwischen der Frühling angekommen.

An den Wurzelbereich der vor zwei Jahren gefällten Linde hatte ich damals 
Schneeglöckchen und Osterglocken gesetzt und als Nachfolger wird dieser 
ganze Bereich von Gedenkemein ausgefüllt, die ich überall im Garten wie auch einige 
Farne eingesammelt und dorthin gepflanzt hatte.




Ach ja, .....und dann wollte ich euch ja noch zeigen, wie bei uns hier 
im Bergischen Land die Hügel entstehen:

Man verteilt im Herbst das abgefallene Laub an ein schönes Eckchen im Garten
wo man doch sonst nicht weiß, wo man mit diesen Blättermassen - siehe hier - hin soll......

Das Ende vom Lied: 
....anscheinend ist es dort soooooo schön kuschelig, dass sich inzwischen 
Herr und Frau Pauli dort austoben und einen Hügel neben dem anderen aufschichten.
Auf den Bildern kann man es leider gar nicht so erkennen, doch so eine mordsmäßige Hügellandschaft habe ich noch nie im Garten gehabt. Auf der Wiese kann man sie noch zählen, doch das Schlimmste - jetzt wühlt neuerdings auch noch eine (?????...oder mehrere) Wühlmaus mit herum.

Aber was soll's, jetzt gibt es wunderbar lockere Erde, die man überall auf den Beeten
  (solange diese noch vorhanden sind, grrrr...) verteilen kann.




...und dann noch einige Bilder mit sagenhaft blauem Himmel - und  SONNE.

Gestern Abend kamen die ersten Zugvögel über uns hinweg geflogen. 
Ich hatte sie schon vermisst und gedacht, ich hätte sie verpasst. Ich liebe ihren Anblick und die schrillen Rufe und bin deshalb richtig froh das Glück zu haben und auf dem Land leben und dieses Schauspiel miterleben zu dürfen.


Der im letzten Jahr neben dem Blockhaus angelegte neue Weg mit Schattenrasenfläche 
sieht nach der Winterzeit auch ganz passabel aus.
Von hier aus habt ihr außerdem noch einen Blick auf das Erdgesicht, 
welches ich dieses Jahr endlich fertigstellen möchte. Es ist zwar wieder etwas nachgesackt 
und vielleicht muß ich noch etwas aufschütten, aber wir werden sehen.....



Das war meine Blog-Märzausgabe - .....nein, ich hoffe es geht jetzt wirklich wieder 
vermehrt draußen los und dann gibt es natürlich wieder öfter Bilder aus unserem Paradies
und bis dahin wünsche ich euch eine schöne Frühlingszeit.

Bis bald


Kommentare:

Fines-Cottage hat gesagt…

liebe christina,schön sieht es bei dir aus . bei uns haben sich auch wieder die wühlmäuse breit gemacht.liebste grüße renate

Christine hat gesagt…

Oh bei dir sind aber wirklich einige Maulwürfe zu Gange . Gegen Wühlmäuse helfen Traubenhyazinthen & eine Liliensorte - sie mögen den Geruch der Wurzeln nicht . Habe aber leider den Namen der Lilie vergessen . Tsss werde hält auch nicht jünger . Ist die Kaiserkrone eine Lilie - dann war es die !!!!
Liebe Grüße ins Paradies ,
Christine

Engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo liebe Christina,
in deinem Garten gefällt es mir.
Ich freue mich schon,wenn bei dir alles blüht. Der Stamm sieht urig aus,eignet sich sehr gut zum Dekorieren.
Wühlmäuse habe ich noch nicht,kann ja noch kommen.
Ich habe heute am Rosenbogen die Rose ganz abgeschnitten.
Sie war total verkahlt.
ich glaube, sie ist kaputt,unten am Stamm richtig morsch.
Aber es gibt bei mir noch eine Ramblerrose und die werde ich dort einpflanzen.

Liebe Grüßeund einen schönen Abend.
Tilla

Im Waldhaus hat gesagt…

Boah, das nenne ich wirklich mal BLAU... blauer geht ja wohl nicht, oder ? Wahnsinn !!! Sehr schön... Ach, Christina, ich hoffe ja, dass ich das alles irgendwann mal live sehen kann. Aber das wird wohl noch eine Weile dauern... Das mit den Gedenkemein und dem Farn hört sich super an. Mhm, ich habe so viele verschiedene Narzissen gepflanzt (gelbe, weiße, zweifarbige, gefüllte, frühblühende, spätblühende,...), dass ich keine Ahnung mehr hab wo was sitzt *lautlach* !!!
Wir haben einfach alles in einen riesigen Korb geworfen, gut durchgemischt und gepflanzt. Überraschungseffekte inklusive *gg*. Aber nachdem ich im Frühling bei Gisela im Garten war und fast in Ohnmacht gefallen bin von der überwältigenden Menge an Frühlingsblühern, habe ich wie eine Wilde Blumenzwiebeln gesetzt. Mal schauen, ob das so eine gute Idee war, denn unser Rasen sieht genauso zerschossen aus wie deiner !!! Unglaublich, wie hoch die Hügel teilweise sind... es sieht schreklich aus und Tom würde am liebsten gleich mit dem Rasenmähen anfangen, damit die Viecher sich endlich verziehen... Na ja, damit werden wir wohl alle zu kämpfen haben. Leider. Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend und weiterhin frohes Schaffen in deinen Traumgärten !!! GGGGGGGGLG, Christine

Emma hat gesagt…

Liebe Christina,
bei euch ist der Frühling eingezogen. Deine Bilder sind so schön. Für drei Tage hatten auch wir Sonne, doch heute war sie schon wieder weg und es hat geregnet. Zum Wochenende ist sogar Schnee angesagt.
Der Mauli hat ja ganze Arbeit geleistet.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Moments by Dani hat gesagt…

Einfach nur schön Christina.....Und wie ich sehe...euer Schatz ist immer dabei;-))) Ein fleißiger Helfer!!!! Liebe Wochenendgrüße Dani

Engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo liebe Christina,
ich habe dich für einen Best Blog Awards nominiert.
Schau bitte mal in meinem Blog nach.

Liebe Grüße
Tilla

SchneiderHein hat gesagt…

Na dann wünsche ich Dir jetzt fröhliches Umverteilen! Gut, dass Du es mit Humor siehst ;-)
LG Silke

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails