Freitag, 24. Mai 2013

Wenn der....


....wieder blüht, trallala.....

Irgendwie habe ich beim Anblick unseres kleinen weißen Fliederstrauches genau dieses alte Lied im Kopf.
Eigentlich wollte ich euch auch schon  Anfang der Woche unsere neuen Garten Eden-Bilder zeigen, doch irgendwie rast trotz des isseligen Wetters die Zeit und jetzt sind die Fliederblüten bestimmt kpl. geöffnet. Werde nachher mal nachsehen gehen....
In der Woche bin ich nur einmal im Sauseschritt dadurch, es war einfach zu kalt und zu nass für Gartenrundgänge, bzw. für Gartenarbeiten.
Aber die noch kleinen brauen Schleimies (ich meine natürlich die Schnecken) fühlen sich sichtlich wohl und sitzen sogar schon im Thymian, grrrrr....bald sind sie wieder dick und rund gefressen.


...am Pfingstsonntag war ja auch einmal unerwartet die Sonne draußen und da habe ich mal für euch ein Bild vom Rosenbogen aus, mit Blick in den hinteren Garten gemacht.
Meine selbstgezogenen Phloxe sind mächtig gewachsen und nach der Blüte werden wieder ganz viele Stecklinge gemacht. (einige kriechen doch schon tatsächlich in Richtung Kuhwiese)
Dafür werden einige der verblühten Triebspitzen (ca. 10 cm Länge) in ein Töpfchen mit Blumenerde gesteckt und danach an ein halbschattiges Plätzchen im Garten deponiert. Regelmäßiges gießen bitte auch bei diesen trockenheitsliebenden Pflanzen nicht vergessen. 
Ich stecke immer so ca. 4-5 Triebspitzen in einen kleinen 9cm Topf.
Im Herbst grabe ich dann die Töpfchen ein und im darauffolgenden Jahr kann man sie an Ort und Stelle auspflanzen.

Bald wird auch die Säule einen Blumenschmuck bekommen - falls es mal wärmer wird (noch halten sich meine Sommerblumen im Wohnzimmer auf).
Inzwischen kann man am Ende des Säulenbeetes auch meine kleine Hainbuchenhecke erkennen - eigentlich soll sie ja mal einen Meter hoch werden und beim Weg in einen Torbogen wachsen (Jahre später....)


Die Vergißmeinnicht verblühen so langsam. 
Hier noch einmal ein letzter Blick zusammen mit den weißen Schleifenblumen.


Jaaaaaa....der Cox Orange hat dieses Jahr wieder Blüten - weit und breit sind allerdings kaum Bienen und Hummeln zu sehen und ich hoffe wir bekommen aber trotz Kälte einige Äpfelchen.


Frauenmantel - ich liebe diese Staude, besonders da sie einem auch das Wetter anzeigt.
 Jedes Pflänzchen, was sich wild irgendwo einsamt darf im Paradies natürlich bleiben.


...und jetzt noch einmal ein Bild von einem meiner Lieblingsplätze im Augenblick.
Letztes Jahr habe alle roten Rhododendren hier nicht geblüht, dafür erstrahlen sie dieses Jahr um so schöner.


...und jetzt zeige ich euch noch meine Lieblingsakelei.
Sie ist gerade mal nur so einen halben Meter hoch und im Gegensatz zu den anderen recht klein.
Sie steht am Eingangsbereich direkt rechts im Beet mitten zwischen Bodendeckerrosen, Lavendel und Phlox.


Beim nächsten Post zeige ich euch dann auch mal meine wilde Akelei-Ecke, die mein GG am liebsten ausbuddeln und wegwerfen würde (von wegen...)
Na ja, ein wenig wild und durcheinander sieht sie ja aus, diese Ecke, wo eigentlich Bodenplatten hinsollen (irgendwann, denn jetzt blühen ja diese wunderschönen Elfenblumen dort).

Das war es mal wieder und bald gibt es auch mein eigentlich fertiges Projekt zu sehen, denn es müssen unbedingt immer noch Schönheitskorrekturen gemacht werden (war bisher wettertechnisch leider nicht möglich).

Habt eine schöne Gartenzeit und bis bald



Kommentare:

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Liebe Christina
Dein Garten ist eine Wucht. Einfach wunderschön - und soooo gross!
Ich liebe die Frauenmäntelchen auch und auch bei mir dürfen die überall bleiben, auch wenn eines irgendwo zwischen einer Ritze hervorkommen sollte, wie übrigens die Gartenelfchen, ich meine da natürlich die Akeleien auch.
Dann ist das Wetter auch bei euch immer noch so kalt, nass und einfach grauslich. Nun, wir harren dann mal alle gemeinsam - und hoffen halt weiterhin auf den Frühling oder bald Frühsommer.
Hab ein kuschliges Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst
Ida

Kathrin hat gesagt…

Liebe Christina, die Schnecken werden auch im neuen Garten wieder zur Plage. Einige dunkle, nasse Ecken im Garten konnte ich schon aufarbeiten, dort fühlen sie sich nicht mehr so wohl, doch es gibt leider noch genügend Verstecke...

Deine Bilder sind ganz wunderbar. Akeleien blühen mir zur Zeit auch ganz fleißig.

lg kathrin

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails