Sonntag, 13. März 2011

Es brummt....

...und der Grund sind die balzenden Frösche im Weiher des Garten Eden.
Das Bild hier unten ist von gestern Nachmittag und gerade war ich noch einmal nachsehen und dabei habe ich die laichenden Frösche beobachtet - Natur pur. Inzwischen sind schon doppelt so viele Froscheier am Uferrand zu sehen.
Es war herrlich, dieses leise brummen der Männchen zu hören, die ihre Weibchen damit anlocken wollen.
Allerdings hat mich die quakende Gesellschaft auch bemerkt - trotz anschleichen und sich sofort in Deckung begeben. Auch die Reiher sind schon unsere täglichen Gäste.


Gestern haben wir die letzte Birke gefällt und Kijani war total begeistert von so einem riesigen Stöckchen. Keine Angst - er hat keinen Maulkorb, sondern nur ein Halti an. Da wir beide die Szenerie beobachtet hatten, wollte ich auf Nummer sicher gehen - nicht dass er sich vor lauter Freude oder Schreck durch den umstürzenden Baum losreisst. So habe ich ihn wenigstens im Griff unseren kleinen Wilden.


Am Nachmittag haben wir uns das Beet direkt an der Halle vorgenommen. Dort wuchsen unzählige Spiersträucher, die ich versucht hatte letztes Jahr in Griff zu bekommen und radikal heruntergeschnitten hatte. Leider sind sie wieder ausgetrieben und wir hatten uns entschlossen sie auszugraben - gesagt, getan - sie sind alle raus.
Nur die Wurzel der Zypresse muß noch ausgegraben werden, doch dazu fehlte uns gestern einfach nur noch die Kraft.


Vor einem Jahr sah dieser Bereich noch so, wie im Bild unten aus.


Das war's mal wieder aus dem Garten Eden.
Wünsche euch ein schönes Wochenende und bis bald
eure Christina

Kommentare:

Christine hat gesagt…

Oh , Christina ,
da wart ihr aber wieder sehr fleißig . Kannst mal sehen , die Frösche haben schon schwer zu tun . Wenn nur ein drittel die Reiher überlebt , dann wird es bei euch aber quakig grün :))) Habe hier an unserem Mini Teich nur 2 - 3 Frösche , aber der der immer ein solches Gequacke veranstaltet hatte , ist glaube ich nicht mehr da . War gestern auch im Garten , mußte noch Rasenkanten an einer Seite abstechen , ein Beet vergrößern , bißchen um - neupflanzen , Beete und Rasen düngen (habe sehr viel Moos ) und da es ja angeblich nächste Woche regnen soll , verteilt sich der Dünger besser und Joy kann dann wieder ohne Gefahr für die Pfötchen mit in den Garten .
Kijani war von dem Halti aber nicht gerade begeistert .
So nun wünsche ich dir einen schönen Sonntag . Wir gehen nachher bei unserer Tochter und Freund grillen .
GLG , Christine

Planthunter hat gesagt…

Hallo

Oh da sind die Springfösche ja schon fleißig bei dir.....die sind immer früh dran....die lauten Teichfrösche sind erst viel später.....
Wünsch euch einen schönen Sonntagabend....
Grüne Grüße Sandra

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Mensch, habt Ihr geackert! Bewundernswert.
Wir warten auch in diesem Jahr noch auf die Frösche. Seit ca. zwei Jahren sind sie leider nicht mehr aufgetaucht. Die Frösche in unserer Umgebung hatten anscheinend so eine doofe Pilzkrankheit, die viele dahin gerafft haben. Aber im letzten Jahr, sind mir immer mal wieder welche im Garten vorbei gehüpft, daher hoffe ich dieses Frühjahr wieder mehr Frösche in unserem Mini-Teich vorzufinden. In den Anfangsjahren sassen zum Teil 30 prächtige Exemplare in unserem "Sumpfloch".
Liebe Grüsse
Alex

Villa König hat gesagt…

Wart ihr fleißig! Was kommt an der Stelle hin? Schau mir immer so gerne euren Garten an :-) GGLG Yvonne

Herzbluad hat gesagt…

Hallo liebe Christina,
da wart ihr ja wieder ganz schön fleissig!!!
Ich bin auch schon gespannt, wie ihr das Beet gestalten werdet.
In eurem Teich ist ja auch schon emsiges Treiben. Da wird euer Kijani noch viel zu bestaunen haben, wenn die Kaulquappen erst geschlüpft sind :o)))
GGLG Lisa

Tretswelt hat gesagt…

Der Kijani...nur unfug in Kopf...hihi.Du bist echt Fleißig KInd,grins.Arbeitet nicht soviel...Schönes W.E.Bussi.Lu.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails